Finanzen

Trumps Vermögen: So reich ist der frühere US-Präsident

| Lesedauer: 3 Minuten
Trump: "Biden ist ein Staatsfeind"

Trump: "Biden ist ein Staatsfeind"

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat den heutigen Amtsinhaber Joe Biden als "Staatsfeind" gegeißelt. Er bezog sich damit auf eine Rede Bidens, in der der Präsident seinen Amtsvorgänger und dessen politische Verbündete als Bedrohung für die US-Demokratie gebrandmarkt hatte.

Video: Politik
Beschreibung anzeigen

Washington.  Donald Trump steht auf der Liste der 400 reichsten Amerikaner. Doch was ist sonst noch über das Vermögen des früheren US-Präsidenten bekannt?

  • Auf der Forbes-Liste der reichsten Amerikaner 2020 befand sich Trump auf Platz 339
  • In den Jahren 2016 und 2017 soll Trump kaum Einkommensteuer auf Bundesebene bezahlt haben
  • Wie reicht ist Donald Trump wirklich?

Unternehmer, Entertainer, US-Präsident: Donald Trump inszeniert sich gerne als Selfmade-Millionär und hat zahlreiche Einnahmequellen. Über sein genaues Vermögen kann allerdings nur spekuliert werden. Offiziell ist nur sein Gehalt als US-Präsident. Dieses betrug jährlich knapp 400.000 Dollar, die Trump an wohltätige Organisationen spendete.

Die turbulenten letzten Tage seiner Amtszeit haben den Blick auf die Präsidentschaft Trumps allerdings nachhaltig geprägt – und auch die Marke Trump ist ramponiert. Viele langjährige Geschäftspartner haben sich vom Firmen-Imperium des früheren US-Präsidenten abgewendet. Experten zufolge sei dessen Name in der Geschäftswelt zum Tabu geworden.


Unternehmen und Banken, die der Marke Trump in den vergangenen vier Jahren noch die Treue gehalten hatten, haben sich zum Teil bereits nach dem Sturm auf das Kapitol am 6. Januar von der Trump Organization distanziert. In finanziellen Schwierigkeiten dürfte Trump trotzdem nicht so schnell stecken.

Lesen Sie hier: USA: Sturm aufs Kapitol – Chronik einer Eskalation

Donald Trumps Immobilienimperium: Vater bereits Multimillionär

Bereits Donald Trumps Vater Fred Trump wurde durch den Bau von Wohnkomplexen in New York zum Multimillionär. 1971 übernahm Donald Trump die Firma und benannte sie um in „The Trump Organization“. Bis heute ist sie im Besitz der Familie Trump, aktuell geführt von Donald Trumps Söhnen Donald Jr. und Eric. Die Verfassung verbot dem Republikaner als US-Präsidenten die Führungsposition.

Das US-Magazin „Forbes“ hat wie jedes Jahr auch 2022 die 400 reichsten Amerikaner vorgestellt. Dabei liegt Donald Trump mit einem geschätzten Vermögen von 3,2 Milliarden Dollar auf dem 343. Platz. Im Vergleich zu 2020 ist er damit zwar abgerutscht, damals hatte er Platz 339 belegt. Sein Vermögen, das vor zwei Jahren noch bei rund 2,5 Milliarden Dollar lag, ist aber gewachsen.

Tatsächlich hatte Trump 2020 einen Tiefpunkt erreicht. 2016 war sein Vermögen noch auf 4,5 Milliarden geschätzt worden. "Forbes" zufolge könnten die Auswirkungen der Corona-Krise daran Schuld gewesen sein. Die Branche, in der Trump tätig ist, sei von der Krise besonders hart getroffen, die Werte für Büro-Gebäude und Hotels gesunken.

Ende September 2020 hatte zudem ein Bericht der „New York Times“ für Aufsehen gesorgt. Demnach soll Trump in den Jahren 2016 und 2017 kaum Einkommensteuer auf Bundesebene bezahlt haben. Abschreibungen und Gutschriften, unter anderem wegen hoher Verluste, sollen das möglich gemacht haben.

Weiter berichtete die „New York Times“, Trump habe Schulden in einem Umfang von rund 421 Millionen Dollar angehäuft, für die er persönlich hafte. Trump selbst wies den Bericht als „totale Fake News“ zurück. (dmt/afp/raer)