Polizei Osterode

Zahl der Wohnungseinbrüche im Bereich Osterode steigt 2020 an

Einbrecher hinterlassen nicht nur materiellen Schaden.

Einbrecher hinterlassen nicht nur materiellen Schaden.

Foto: Creativa Images / Shutterstock (Symbol)

Osterode.  Eine Statistik zeigt: Im Jahr 2020 sind im Bereich des Polizeikommissariats Osterode wieder mehr Wohnungseinbrüche angezeigt worden.

Im Bereich des Polizeikommissariats Osterode sind im vergangenen Jahr 15 Wohnungseinbrüche mehr als im Vorjahr angezeigt worden. Mit insgesamt 39 Delikten haben sich jedoch – mit Ausnahme von 2019 – nie zuvor weniger Einbrüche ereignet als im Jahr 2020.

Trotzdem: Ein Einbruch in Haus oder Wohnung ist für Betroffene immer ein unerwarteter Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl machen ihnen dabei oft mehr zu schaffen, als der reine materielle Schaden.

Polizei informiert

Was man gezielt tun kann, um sich sinnvoll vor unliebsamen Eindringlingen zu schützen, darüber informieren Experten der Polizei bei einer mehrtägigen Aktion in der Osteroder Innenstadt. Im Gebäude der „Regionalen Koordinierungsstelle für Vereine und Verbände“ am Martin-Luther-Platz 8 wird für vier Tage eine offene Beratungsstelle eingerichtet. Interessierte können sich dort kostenlos informieren und beraten lassen: Dienstag, 20. Juli, von 8 bis 15 Uhr; Mittwoch, 21. Juli, von 13 bis 19 Uhr; Freitag, 23. Juli, von 8 bis 15 Uhr und Samstag, 24. Juli, von 8 bis 15 Uhr. Ein öffentlicher Fachvortrag am Mittwoch ab 17 Uhr rundet das Programm zusätzlich ab, wie die Polizei mitteilt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder