Schulabschluss 2021

OBS Herzberg beendet schwieriges Jahr mit interessanten Projekten

Lesedauer: 2 Minuten
Es gab verschiedene sportliche Angebote: Einige Jahrgänge haben Bundesjugendspiele durchgeführt oder sind klassenweise in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander angetreten.

Es gab verschiedene sportliche Angebote: Einige Jahrgänge haben Bundesjugendspiele durchgeführt oder sind klassenweise in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander angetreten.

Foto: Schule

Herzberg.  Die Oberschule Herzberg veranstaltet ihre Projektwochen 2021 mit abwechslungsreichen sportlichen, kreativen oder wissenschaftlichen Angeboten.

Gerade im Corona-Jahr stellt sich für Schulen die Frage, was mit den Lernenden in den letzten Tagen des Schuljahres noch Sinnvolles und Interessantes gemacht werden kann oder soll. Die Oberschule Herzberg nutzte diese letzten Tage des zu Ende gehenden Schuljahres um eine Projektwoche durchzuführen. Dabei wurden täglich wechselnde Projekte innerhalb der Jahrgänge durchgeführt, berichtet die Schule. Einige waren kreativer Art, z. B. wurden T-Shirts bemalt und gebatikt, es wurde gemeinsam gekocht bzw. Pizza gebacken, manche Jahrgänge nahmen an einem musikalischen Projekt teil.

Auch sportliche Angebote gab es, einige Jahrgänge haben Bundesjugendspiele durchgeführt oder sind klassenweise in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander angetreten, andere haben einen Vormittag mit Sport und Spiel verbracht. In einem Jahrgang sind Länderteams in einer kleinen Olympiade gegeneinander angetreten. Hierfür wurde im Vorfeld das Thema Olympia theoretisch erarbeitet.

Weiterhin gab es verschiedene Umweltprojekte, oft mit lokalem Bezug. Natürlich durften auch Exkursionen nicht fehlen, so ging es für einige mit dem Zug nach Göttingen, andere haben einen Wandertag zu Zielen in der näheren Umgebung durchgeführt, z. B. der Steinkirche in Scharzfeld. Ein Jahrgang hat sich mit dem Thema Spielen beschäftig hierbei wurde die Geschichte des Spiels untersucht, Sucht und Glücksspiel thematisiert und dann verschiedene Gesellschaftsspiele ausprobiert. Das Spektrum war sehr vielfältig und die Lernenden haben mit großer Begeisterung teilgenommen. Ein besonderes Projekt gab es für den fünften Jahrgang. Dieser hat sich unter anderem auf eine Fahrradprüfung vorbereitet. Dabei werden das verkehrssichere Verhalten der Schüler auf dem Rad überprüft und es muss ein kleiner Parcours mit Hindernissen überwunden werden.

Ein weiterer Bestandteil der Projektwoche war die Durchführung einiger Lektionen aus dem Lebenskompetenzprogramm Lions Quest in allen Jahrgängen. Mit diesem Programm werden die sozialen, emotionalen und kommunikativen Kompetenzen altersgerecht gefördert. Mit viel Spaß konnten die Klassen sich wieder als Gemeinschaft erfahren und als solche zusammenfinden. Neben vielfältigen Projekten wurde in einigen Fächern auch Unterricht angeboten, zum Beispiel in Deutsch, Mathe und Englisch. So konnten mögliche Lernrückstände aufgearbeitet werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder