Autofahrer bei Unfall zwischen Herzberg und Sieber verletzt

Sieber  Am Donnerstagmorgen kam ein Pkw auf schneeglatter Straße von der Fahrbahn ab. Die L521 musste einseitig gesperrt werden.

Der Fahrer prallte auf der L521 mit seinem Auto in die Leitplanke. Der Pkw musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden, die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf etwa 8.000 Euro.

Der Fahrer prallte auf der L521 mit seinem Auto in die Leitplanke. Der Pkw musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden, die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf etwa 8.000 Euro.

Foto: Uwe Bock / Feuerwehr Herzberg

Zwischen Herzberg und Sieber hat sich am Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall ereignet. Das teilt die Feuerwehr Herzberg unserer Zeitung mit.

Gegen 6.45 Uhr wurden die Feuerwehren Herzberg und Sieber, Polizei und Rettungsdient zu einem Unfall auf der L521 alarmiert. Dort war ein aus Richtung Herzberg kommender Pkw-Fahrer kurz hinter der Gaststätte "Paradies" aus ungeklärter Ursache von der schneeglatten Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte mit seinem Pkw gegen die Leitplanke. "Der Fahrer wurde zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst in die Klinik transportiert", berichtet Markus Herzberg von der Feuerwehr Herzberg. Laut Polizei wurde der Autofahrer verletzt.

Die Feuerwehr habe die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut. Zur Vorbereitung der späteren Bergung sei die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und die Unfallstelle für den fließenden Verkehr abgesichert worden. Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die L521 einseitig gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr konnte gegen 8 Uhr beendet werden. Vor Ort waren 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Herzberg, sechs Kameraden der Feuerwehr Sieber sowie Polizei und Rettungsdienst.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder