Unfall bei Aschenhütte: Ohne Führerschein in Leitplanke gefahren

Herzberg.  Am Sonntagnachmittag kam es bei Aschenhütte zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Die Polizei berichtet von einem Unfall.

Die Polizei berichtet von einem Unfall.

Foto: Heiko Küverling / stock.adobe.com (Symbol)

Am Sonntagnachmittag kam es bei Aschenhütte zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Das berichtet die Polizei.

Ein Mann aus Bad Lauterberg war demnach gegen 15.50 Uhr auf der B243 aus Osterode kommend in Richtung Herzberg unterwegs. An der Ausfahrt Aschenhütte fuhr er ab und beabsichtigte nach rechts in Richtung Hörden abzubiegen. Dabei fuhr er jedoch geradeaus und prallte gegen die Schutzplanke.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. An dem 20 Jahre alten Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Durch den Aufprall wurden mehrere Felder Schutzplanke und zudem zwei Verkehrszeichen beschädigt. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf 10.000 bis 15.000 Euro belaufen, so die Polizei abschließend. pol

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder