Feuerwehr im Einsatz: Langholz-LKW auf Waldweg umgekippt

Sieber.  Der Lastwagen war im Wald oberhalb von Sieber verunglückt. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Der Langholz-LKW war beim Befahren eines Waldweges seitwärts in die Böschung umgekippt und Richtung Bachlauf gefallen.  

Der Langholz-LKW war beim Befahren eines Waldweges seitwärts in die Böschung umgekippt und Richtung Bachlauf gefallen.  

Foto: Uwe Bock, Feuerwehr Herzberg / HK

Am Freitag wurden die Feuerwehren Herzberg und Sieber gegen 10.50 Uhr zu einem Einsatz in das gemeindefreie Waldgebiet oberhalb von Sieber gerufen. Im Bereich der „Verlorenen Kulmke“ war ein Langholz-LKW beim Befahren eines Waldweges seitwärts in die Böschung umgekippt und Richtung Bachlauf gefallen. Kollegen des verunfallten Fahrers verständigten über Notruf die Rettungskräfte und lotsten sie vom Rettungspunkt an der Landesstraße oberhalb von Sieber zur Einsatzstelle.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse an der Einsatzstelle blieben nachrückende Fahrzeuge an der Straße, um einzeln nachgefordert zu werden. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatte der Fahrer bereits eigenständig sein Fahrerhaus verlassen. Er hatte sich bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und wurde zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht.

Obwohl beim Unfall augenscheinlich keine Betriebsstoffe ausgetreten waren wurden vorsorglich zwei Ölsperren auf dem Gebirgsbach errichtet, um eine Verunreinigung des Gewässers bei der Bergung des Fahrzeugs zu vermeiden. Die Bergung des LKW wurde von einer Fachfirma durchgeführt. Der Einsatz konnte gegen 13.30 Uhr beendet werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder