Harz Energie unterstützt Reparatur von Sitzbänken rund um Sieber

Sieber.  Mitglieder des Runden Tisches Sieber erhielten Zuwendungen aus dem Ehrenamtsfonds.

Einige der Mitglieder des Runden Tisches Sieber reparierten die Sitzbänke rund um Sieber eigenhändig.

Einige der Mitglieder des Runden Tisches Sieber reparierten die Sitzbänke rund um Sieber eigenhändig.

Foto: Paul Beier / HK

Im Laufe der Jahre machten sich bei mehreren Bänken auf den Anhöhen rund um Sieber witterungsbedingte Schäden bemerkbar. Hier gingen Mitglieder des Runden Tisches Sieber an die Arbeit. Mehrere Sieberaner hatten sich vor rund zwölf Jahren vorgenommen, ehrenamtlich solche oder ähnliche Arbeiten für Sieber – und für Touristen – zu erledigen. Auch in Kooperation mit dem Harzklub Sieber haben die derzeit noch etwa zehn Mitglieder einiges auf die Beine gestellt (wir berichteten).

Kürzlich wurden die Arbeiten an sechs stabilen Sitzbänken auf dem Zick-Zack-Weg durch Austausch der Sitzbohlen (je Stück rund zehn Kilogramm) abgeschlossen. Berücksichtigen muss man dabei, dass jeweils drei neue Bohlen mit Halterungen zusammengefügt und jeweils von den nicht mehr ganz jungen Mitgliedern des Runden Tisches bergauf zu den zu reparierenden Bänken getragen wurden. Beteiligt waren diesmal Karl-Heinz Barke, Bernd Füllgrabe, Hans-Hermann Koch, Michael Puls und Dr. Jürgen Grove. Nicht bei den Arbeiten, wohl aber bei den benötigten Geldern für das Material unterstützte der Regionalversorger Harz Energie aus dem Ehrenamtsfonds mit der Stadt Herzberg am Harz diese Arbeiten. Der Ehrenamtsfonds wurde im Jahr 2017 von der Harz Energie für zunächst drei Jahre ins Leben gerufen. Inzwischen wurde die Laufzeit verlängert. „In diesem Jahr wurden bereits 120 Anträge mit einer Gesamtfördersumme von rund 65.000 Euro bewilligt“, sagte Frank Uhlenhaut, Beauftragter des Energieversorgers.

Die Höhe der Zuwendungen an die Kommunen im Versorgungsgebiet richtet sich nach Größe und Einwohnerzahl. Da Sieber seinen möglichen Anteil bereits in diesem Jahr genutzt hatte, sprang die Stadt Herzberg wie auch bei anderen Ortsteilen mit 500 Euro aus der für die Stadt möglichen Fördersumme aus dem Ehrenamtsfonds ein. Dafür bedankte sich der Kommunikationsbeauftragte des Runden Tisches, Dr. Jürgen Grove, ganz herzlich sowohl bei der Stadt Herzberg als auch bei der Harz Energie, die vertreten durch Frank Uhlenhaut den symbolischen Scheck vor Ort überreichte.

Vom Haus des Gastes aus nach oben sieht man einige der reparierten Sitzbänke. Wandert man entlang des Zick-Zack-Weges, kann man sich bequem und sicher auf den Bänken ausruhen und den Blick über Sieber genießen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder