Eine Abwechslung im Corona-Alltag

„Das Wohnmobil-Dinner sorgt dafür, dass Gastronom und Gast wieder mehr in den Genuss des Essengehens kommen – fast wie vor der Corona-Krise.“

Gute Speisen und Getränke genießen, nette Gespräche führen, Familie und Freunde treffen – aber auch selbst nicht am Herd stehen müssen – es gibt viele Gründe, Essen zu gehen, nur aufgrund des weitergehenden harten Lockdowns ist dies weiterhin nicht möglich. Schon im Frühjahr dieses Jahres sattelten zahlreiche Gastronomen daher auf den Außer-Haus-Verkauf um. Doch nicht allen gefällt diese Option.

Das Wohnmobil-Dinner sorgt nun dafür, dass der Gastronom wie auch der Gast selbst wieder mehr in den Genuss des Essengehens wie vor der Corona-Krise kommen: Das Essen wird nicht verpackt, sondern „normal“ serviert – und der Gast genießt es auch vor Ort direkt, allerdings in seinem mobilen Heim.

Die Idee ist meiner Ansicht nach ein Gewinn für beide Seiten und auch eine willkommene Abwechslung im Corona-Alltag.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder