Arbeiten am Aloha: Das Geld kommt der Region zugute

„1,5 Millionen Euro fließen in den Landkreis, Geld, das der Region zugute kommt und Arbeitsplätze sichern hilft.“

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass sich lokale Bauprojekte aus lokalen oder regionalen Anbietern speisen, gerade jetzt in Zeiten von Corona.

Vieles läuft aber über die Kosten für die Leistungen, um im finanziellen Rahmen zu bleiben. Das gilt auch für die Arbeiten am Aloha. Umso erfreulicher ist es, dass nach der ersten Ausschreibungsrunde 1,5 Millionen Euro in den Kreis fließen, Geld, das der Region zugute kommt und Arbeitsplätze sichern hilft.

Und das ist bitter notwendig, denn das Virus mit seinen Folgen befällt nun auch die Baubranche. Nach zehn Jahren Boom rechnen Experten mit einer Konsolidierungswelle bei den mittelständischen Betrieben. Das sind keine guten Aussichten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder