Weiterbildung entwickelt sich weiter

„Wie weit sich die Berufsweiterbildung entwickelt hat! Ich bin begeistert.“

Wer seinen Arbeitsplatz verliert und auf die Schnelle keinen neuen findet, den hat das Schicksal schon hart getroffen. Nicht nur finanziell kann es klamm werden, vor allem aber sinkt das Selbstwertgefühl: Will ich überhaupt noch am öffentlichen Leben, im Verein teilnehmen? Was denken meine Nachbarn, Freunde, die eigenen Kinder?

Letztere denken im Übrigen nicht schlechter über ihre Eltern. Mein Vater verlor mit Mitte 50 seinen Bürojob und fand keinen entsprechenden Ersatz. Kurse, die er zur Weiterbildung besuchen musste, waren, gelinde gesagt, reine Zeitverschwendung. Wie viel besser wäre da ein Projekt wie „Start Up – Durchstarten in den Beruf“ gewesen! Zunächst einmal lernen sich die Teilnehmer bei einer Werksbesichtigung, beim Erste-Hilfe-Kurs und beim gemeinsamen Grillen kennen. Ich behaupte, dass sich das Selbstwertgefühl unter Menschen mit ähnlichem Schicksal wieder etwas erholt – wie in einer Selbsthilfegruppe.

Und dann können sie sich in verschieden Bereichen ausprobieren und dabei möglicherweise eine neue Leidenschaft entdecken, durch die ein Arbeitsplatz in einem bislang völlig anderen Berufszweig zumindest für sie infrage kommt. Metall- und Holzverarbeitung, elektronische Datenverarbeitung, Hauswirtschaft und soziale Bereiche gilt es dabei zu erkunden. Bekannte Angebote wie Jobcoaching und das Erstellen einer ansprechenden Bewerbung gehören ebenfalls zu dem Projekt, das in Osterode von der Werk-statt-Schule angeboten wird. Wie weit sich die Berufsweiterbildung entwickelt hat! Ich bin begeistert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder