Hatix spaltet weiter die Gemüter

„In der Kernfrage, ob die notwendigen Mittel aus den Einnahmen des Gästebetrags verwandt werden, zeigt sich die Kommunalpolitik weiterhin gespalten.“

Die politischen Vertreter in Bad Sachsa sind für die Einführung des Harzer Urlaubertickets. Ob Hatix am Ende aber in der Uffestadt auch Einzug halten wird, das bleibt auch nach der jüngsten Ratssitzung weiterhin fraglich. Denn in der Kernfrage, ob die notwendigen Mittel aus den Einnahmen des Gästebetrags verwandt werden, zeigt sich die Kommunalpolitik weiterhin gespalten.

Die Fronten scheinen hierbei verhärtet: Während einige Politiker wie auch die Verwaltung dies als einzige Option sehen, betonen andere, dass die Städtischen Gesellschaften eigentlich keinen Cent entbehren können.

Insofern ist für mich die Frage, ob Hatix eingeführt wird, wohl direkt an den wirtschaftlichen Erfolg der Gesellschaften gekoppelt. Denn wenn dieser steigt, wär man vielleicht nicht mehr ganz so dringend auf die Finanzspritze der Stadt angewiesen, dann wären Mittel für Hatix wieder frei.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder