Daniel Quade ist gewählt

Bad Sachsa.  Bürgermeisterwahl: FDP-Kandidat errang mit 52,54 Prozent die absolute Mehrheit.

Die Infografik zum Wahlergebnis. 

Die Infografik zum Wahlergebnis. 

Foto: Frank Layda / HK

Daniel Quade wird das neue Stadtoberhaupt in Bad Sachsa . Bei der Bürgermeisterwahl errang der FDP-Kandidat mit 52,54 Prozent bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit. Frank Kellner (SPD) holte 35,32 Prozent, Sven Jung (CDU) errang 12,15 Prozent der Stimmen.

Fairen Wahlkampf geführt

„Ich betrachte das Ergebnis mit großer Demut, denn ich habe mich gegen zwei gute Kontrahenten durchsetzen können. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es so kommt, wobei der Verdienst ja nicht mir, sondern den Menschen gebührt, die mich gewählt haben“, zeigte sich Daniel Quade sichtlich gerührt in einer ersten Stellungnahme . Dabei betonte er gleichermaßen: Das Ergebnis sei ein hoher Vertrauensvorschuss , den er mit guter Arbeit rechtfertigen müsse. Genau durch eine solche wolle er auch versuchen die mitzunehmen, die gegen ihn gestimmt hätten. „Wichtig war vor allem, dass wir drei Kandidaten einen fairen Wahlkampf geführt haben.“

Pragmatisch bewertete SPD-Kandidat Frank Kellner das Votum . „Ich denke, ich bzw. wir haben uns nichts vorzuwerfen, mein Leben geht jetzt ganz normal weiter.“ Die Bürgerinnen und Bürger hätten Quade auch mit dem Ergebnis eine besondere Verantwortung auferlegt. „Es ist auch wichtig, dass wir jetzt im Stadtrat für unser schönes Bad Sachsa zusammenarbeiten.“

Wahlbeteiligung liegt bei 52,60 Prozent

Zufrieden mit einem Ergebnis von 12,15 Prozent der Stimmen kann der CDU-Kandidat Sven Jung nicht sein. Dennoch gab er sich gelassen, er habe das im Vorfeld schon kommen sehen, in der Vorbereitungsphase seien handwerkliche Fehler gemacht worden: „Da war vieles sehr hemdsärmelig“, räumte er ein. Man sei zudem viel zu spät in den Wahlkampf gestartet, und dann sei ihnen noch Corona beim Schlussspurt in die Quere gekommen. Letztlich spielten auch die Querelen um den letzten Bürgermeister Dr. Axel Hartmann mit in das schlechte Ergebnis hinein. „Daniel Quade hat die Messlatte sehr hoch gehängt. Ich befürchte, es wird schwer, die Versprechen umzusetzen“, sagte Jung, der das nun entspannt verfolgen kann.

Stimmberechtigt waren insgesamt 6.321 Einwohnerinnen und Einwohner, die 3.310 gültige Stimmen abgaben (99,55 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei 52,60 Prozent. Offiziell festgestellt wird das Wahlergebnis am Montag, 23. November, ab 17 Uhr bei der öffentlichen Sitzung des Wahlausschusses im Dorfgemeinschaftshaus Neuhof .

Lange Zeit ohne Stadtoberhaupt endet

Für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Bad Sachsa endet damit eine lange Phase ohne Stadtoberhaupt. Am 31. März 2018 war der damalige Bürgermeister Dr. Axel Hartmann (CDU) nach dreieinhalbjähriger Amtszeit aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand verabschiedet worden. Danach hatte die Politik mehrfach für eine Aussetzung der Bürgermeisterwahl gestimmt , um Fusionsverhandlungen mit der Stadt Bad Lauterberg und der Gemeinde Walkenried zu führen , die allesamt aber scheiterten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder