OBS Badenhausen als Digitale Schule ausgezeichnet

Badenhausen.  Das Kollegium der Oberschule Badenhausen hat sich im Umgang mit digitalen Medien weitergebildet.

Lesedauer: 2 Minuten
Der stellvertretende Schulleiter Thomas Koch und der IT-Koordinator Patrick Schwab mit der Auszeichnungsurkunde des Calleo Instituts.

Der stellvertretende Schulleiter Thomas Koch und der IT-Koordinator Patrick Schwab mit der Auszeichnungsurkunde des Calleo Instituts.

Foto: OBS Badenhausen

Unlängst zeichnete das Calleo Institut für professionelle Lehrerfortbildung, die Oberschule Badenhausen für umfangreich erworbene Fachkenntnisse im Bereich digitaler Medien und deren erfolgreiche Umsetzung im Unterricht als Digitale Schule aus.

Der Hintergrund dieser Auszeichnung ist ein umfassendes Fortbildungskonzept der Schule, das dazu führte, dass das gesamte Kollegium der Oberschule in mehreren Fortbildungsveranstaltungen im Umgang mit digitalen Medien geschult wurde.

Die ersten Veranstaltungen fanden zu Beginn des Schuljahres noch als Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung der Hygieneregeln in der Pausenhalle der Schule statt. Pandemiebedingt mussten alle weiteren Veranstaltungen dazu als Online-Fortbildungen durchgeführt werden.

Lehrer lernten wie man online Umfragen und Quizze gestaltet

Im Vordergrund der umfassenden Fortbildungsreihe stand der Einsatz frei verfügbarer Programme, die die Arbeit im Unterricht erleichtern und motivierter gestalten können. Zudem ermöglichen sie ein völlig neues Unterrichten nach dem Prinzip des „Flipped Classroom“.

Die Lehrkräfte lernten so, wie man online Umfragen und Quizze gestalten und mit Smartphones durchführen kann sowie die Erstellung und den Einsatz digitaler Plakate und Comics.

Auch der Umgang mit digitalen Werkzeugen, die das kollaborative Arbeiten mit den Schülern ermöglicht, wurde geübt. „Diese umfassenden Fortbildungen sowie die digitale Ausstattung durch den Landkreis Göttingen waren eine sehr gute Vorbereitung für das Distanzlernen, das wir jetzt seit mehreren Wochen praktizieren.“, fasst der stellvertretende Schulleiter Thomas Koch die derzeitige Situation zusammen. Allerdings spiele nach Aussage Kochs das Thema Digitalisierung in Badenhausen schon immer eine große Rolle.

„Seit längerem haben wir ein entsprechendes pädagogisches Konzept zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht, das vom Verein MINT – Zukunft schaffen bereits zwei Mal mit dem Siegel „Digitale Schule“ ausgezeichnet wurde.“, merkte er an.

Zudem habe der Landkreis Göttingen als Schulträger die Schule mittlerweile digital gut ausgerüstet. Hierzu zählen zwei komplett neu eingerichtete PC-Räume sowie 56 Chromebooks als mobile Endgeräte und ein flächendeckendes WLAN in beiden Schulgebäuden.

Gesamte Schülerschaft kann an Online-Distanzlernen teilnehmen

Seit Dezember konnten zudem digitale Leihgeräte an Schüler ausgegeben werden, die diese bislang nicht zur Verfügung hatten.

„Damit kann mittlerweile unsere gesamte Schülerschaft am Online-Distanzlernen teilnehmen.“, zeigt sich Koch erfreut. Doch könne das Distanzlernen den Präsenzunterricht langfristig nicht ersetzen.

„Wenn man aber entsprechend ausgestattet, gut vorbereitet und im Umgang mit digitalen Medien geübt ist, kann das Distanzlernen ansprechend und motivierend gestaltet werden.“, fügte er hinzu.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder