Gemeindenachmittage in Bartolfelde sollen fortgeführt werden

Bartolfelde  Marion Brille und Kerstin Heinrich übernehmen die beliebten Treffen – sobald dies wieder erlaubt ist.

Die Kirche in Bartolfelde.

Die Kirche in Bartolfelde.

Foto: Kirsten Buchwald / HK-Archiv

Marion Brille und Kerstin Heinrich wollen die beliebten Gemeindenachmittage der Kirchengemeinde Bartolfelde weiterführen – sobald Treffen wieder erlaubt sind. Sie treten die Nachfolge von Hans und Edith Buchholz an, die die Gemeinde im Oktober 2020 verlassen haben.

Das Ehepaar Buchholz hatte diese Begegnungen zehn Jahre lang organisiert und geleitet. Das neue Team wird unterstützt von Gisela Asche und Birgit Roloff, und alle gemeinsam hoffen, dass die Corona-Pandemie bald vorüber ist und sich dann alle gesund unter der neuen Leitung wieder treffen können.

Dass die Nachmittage fortgeführt werden, wurde bereits bei kleinen Überraschungsbesuchen angekündigt: Da die regelmäßigen Treffen zu den Gemeindenachmittagen – wie vieles andere auch – wegen der Pandemie ausfallen mussten, wurden die Teilnehmer zum zweiten Advent von Marion Brille und Kerstin Heinrich mit einem Weihnachtsgruß überrascht, der persönlich an der Haustür abgegeben wurde.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder