Paris. Ein Erstligaspiel zwischen Nantes und Nizza am Samstagabend - und am Ende ist ein Fan tot. Es ist nicht das erste Mal.

Ein 31 Jahre alter Fußballfan ist nach Auseinandersetzungen vor dem Erstligaspiel zwischen Nizza und Nantes tödlich verletzt worden. Am Samstagabend seien Fahrzeuge mit Fans des OGC Nizza von Nantes-Anhängern attackiert worden, teilte die Staatsanwaltschaft Nantes am Sonntag laut übereinstimmenden Medienberichten mit. Dabei sei der Fan des FC Nantes zusammengebrochen und trotz des schnellen Eingreifens der Rettungskräfte gestorben.

„Die allerersten forensischen Untersuchungen zeigen, dass das Opfer eine Wunde am Rücken hat, die einer Klingenwaffe entsprechen könnte“, erklärte der Staatsanwalt von Nantes laut BFMTV. Die französische Sportministerin Amélie Oudéa-Castéra sprach auf X, ehemals Twitter, von einem „großen Schmerz“ und schrieb, dass ihre Gedanken bei der Familie des Toten und seinen Kameraden auf der Tribüne seien.

Zuletzt kam es in Frankreich wiederholt zu gewaltsamen Zusammenstößen am Rande von Fußballspielen. Ende Oktober etwa war in Marseille der Mannschaftsbus von Olympique Lyon mit Steinen angegriffen worden, Lyons Trainer Fabio Grosso wurde dabei am Kopf getroffen.