Verbotene Symbole in Chat-Gruppe

Göttingen  Aus Protest gegen die Wahl von Lars Steinke zum Landesvorsitzenden der Jungen Alternative hat der Vorsitzende des Bezirksverband Lüneburg, Mario Olsson, sein Amt niedergelegt.

Er verweist auf 20 im vergangenen Jahr vom JA-Landesvorstand eingeleitete Ordnungsmaßnahmen gegen Mitglieder des Braunschweiger Bezirksverbandes. Diese seien erteilt worden, weil in der JA-Whats-App-Gruppe Braunschweig, in der auch Steinke Mitglied ist, verbotene Symbole gepostet wurden und Aussagen wie „Wir sollten Tierversuche stoppen und Flüchtlinge dafür nehmen“ oder „Wir sollten endlich über eine Endlösung für die Musels in Deutschland nachdenken“ gefallen seien.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder