Damen des VT Südharz investieren viel, ernten wenig

Herzberg.  Die Verbandsliga-Volleyballerinnen müssen sich beim zuvor sieglosen Schlusslicht Team Schaumburg mit 1:3 geschlagen geben. Auch das VTS II verliert.

Aline Witzke (l.) und Jana Großkopf vom VT Südharz.

Aline Witzke (l.) und Jana Großkopf vom VT Südharz.

Foto: Simon Schmidt / HK

Die ersten Damen des VT Südharz haben ihre Achterbahnfahrt durch die Volleyball-Verbandsliga fortgesetzt, diesmal mit einer Niederlage. Beim zuvor noch sieglosen Schlusslicht Team Schaumburg unterlagen die Südharzerinnen mit 1:3. „Wir hatten nicht die Moral und das Vertrauen in uns selbst, um ein...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: