Coronavirus breitet sich aus – aktuelle Lage in und um Osterode

Osterode.  Die Zahl der Infektionen im Altkreis Osterode steigt. In Göttingen protestieren Skeptiker. Ein Überblick der aktuellen Situation in unserer Region.

In Einzelhandel und Personennahverkehr gilt weiterhin Maskenpflicht.

In Einzelhandel und Personennahverkehr gilt weiterhin Maskenpflicht.

Foto: Arne Dedert / dpa

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen im Landkreis Göttingen liegt aktuell bei 80 – 27 mehr als Freitag. Das berichtete die Verwaltung am Dienstagmittag. Neue Fälle gibt es demzufolge im Raum Bad Lauterberg und in Hattorf (wir berichteten), aber auch in Herzberg und Osterode. In der ehemaligen Kreisstadt gibt es wieder fünf Erkrankte, am Freitag hatte das Gesundheitsamt noch keine aktuell erkrankte Person gemeldet. Auch in Herzberg gibt es wieder vier Erkrankte (Freitag: 0). Für Bad Grund wurden wie zuvor zwei Erkrankte gemeldet und keiner in Bad Sachsa und Walkenried.

Kindertagesstätte in Barbis nach Corona-Fall geschlossen

In Bad Lauterberg gibt es derzeit vier Erkrankte, drei mehr als bei der letzten Veröffentlichung der Zahlen. In Barbis wurde die Kindertagesstätte wegen eines Corona-Falles vorsorglich bis 23. Oktober geschlossen, wie der Kindertagesstättenverband Harzer Land als Träger bekanntgab. Eine Person aus der Kindertagesstätte war positiv auf das Virus getestet worden, die Betreuungsgruppe dieser Person wurde vom Gesundheitsamt kontaktiert. Am Dienstag wurde in der Kindertagesstätte ein mobiles Testverfahren für alle Kinder angeboten. Wie sieht es derweil in Hattorf aus?

Hattorf: Gesundheitsamt ermittelt Kontaktpersonen

Für Hattorf werden nach wie vor sieben Erkrankte gemeldet. Diese neuen Infektionen waren am Sonntag bekannt geworden. Nach Informationen unserer Zeitung kam es bei einer privaten Feier bereits am 10. Oktober zu den Ansteckungen. Wir stellten dazu am Montag eine schriftliche Anfrage an das Göttinger Gesundheitsamt, in der wir uns unter anderem erkundigten, ob die Behörde bereits alle Gäste dieser Feier, die sich möglicherweise angesteckt haben, ausfindig machen konnte. Die Fragen konnte der Sprecher des Gesundheitsamtes aber bis Dienstag nicht beantworten, er verwies darauf, dass die Mitarbeiter „derzeit stark in die Nachverfolgung von Kontaktpersonen Infizierter eingebunden“ seien, ohne näher auf unsere Fragen zu den Hattorfer Fällen einzugehen.

Update: Göttingens Oberbürgermeister Köhler vorsorglich in Quarantäne

Inzidenz 102,4: Northeim ist Corona-Hotspot

Auch im Nachbarlandkreis Northeim steigen die Corona-Fallzahlen, wie das Göttinger Tageblatt berichtet: Seit Montag sind zwei weitere Corona-Infektionen hinzu gekommen. Dienstag meldete die Northeimer Kreisverwaltung 341 bestätigte Infektionen. Akute Fälle gebe es aktuell 149. Bei den Neuerkrankungen handele es sich um zwei Frauen mittleren und höheren Alters. Der Ansteckungsweg sei bei einer der Betroffenen auf Kontakte zu anderen Infizierten zurückzuführen, bei der anderen sei der Ansteckungsweg derzeit unbekannt, so die Kreisverwaltung. Eine Frau soll sich in häuslicher Quarantäne befinden, die andere Patientin werde stationär behandelt. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag am Dienstag bei 102,4. Der Kreis gilt noch immer als Risikogebiet. 185 Menschen – zwei mehr als am Montag – gelten mittlerweile als genesen, sodass die Infektionsquarantäne für sie aufgehoben werden konnte. Die Zahl der Verstorbenen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung unverändert bei sieben.

Lesen Sie dazu: Bei Festakt gesungen- „Keine Verbindung“ zum Hotspot Northeim

Demo: Corona-Skeptiker protestieren in Göttingen

Während sich das Coronavirus also in Südniedersachsen wieder ausbreitet, protestierten am Montag sogenannte Corona-Skeptiker in Göttingen gegen die angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche: Protest der Corona-Skeptiker in Göttingen- Der Ton wird rauer

Lesen Sie mehr zum Thema Coronavirus

Angstforscher: „Die Menschen werden nie wieder so viel Angst haben wie im März“

Goslar: Landkreis Goslar reaktiviert den Corona-Krisenstab

Osterode: Corona in Osterode- Ein Überblick über die Situation vor Ort

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder