Ratte, Sau, Arschloch: Unsere Politiker müssen einiges aushalten

Göttingen.  Beschimpft und beleidigt zu werden, gehört auch für Kommunalpolitiker fast zur Tagesordnung. Hier berichten sie über ihre Erfahrungen.

Foto: Lukas Schulze / dpa (Symbol)

Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke, jetzt Schüsse auf das Büro des Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby aus Halle, Morddrohungen und „Todeslisten“, wüste Beschimpfungen gegen Politiker auf allen Ebenen; ein Bürgermeister, der wegen rechter Hetze zurücktritt, ein anderer, der sich zum Selbstschutz bewaffnen will – schon seit geraumer Zeit häufen sich Berichte über derartige Vorfälle, die auf eine Verrohung der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder