Lagerfeuer löste wohl Waldbrand bei Osterode aus

Osterode.  Am 1. September war es in einem Waldgebiet bei Osterode zu einem Feuer gekommen. Die Polizei bittet jetzt Zeugen, Hinweise zu melden.

Auf dem Höhenzug Acker bei Osterode war es auf einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern zu einem Waldbrand gekommen.

Auf dem Höhenzug Acker bei Osterode war es auf einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern zu einem Waldbrand gekommen.

Foto: Markus Herzberg / Feuerwehr

Am 1. September kam es in einem Waldgebiet im Zuständigkeitsbereich des Forstamtes Rehagen im Bereich Bührmannseck zu einem Feuer, bei dem auf einer Fläche von etwa 50 mal 50 Metern der dort befindliche Fichtenbestand in Mitleidenschaft gezogen wurde (wir berichteten). Die Brandstelle liegt etwa 300 Meter im Wald neben einem Forstweg.

Um am Abend des 1. September ausreichend Löschwasser zur Einsatzstelle transportieren zu können, wurde der Wassertransportzug Nord der Kreisfeuerwehr Göttingen alarmiert. Zusammen mit den wasserführenden Fahrzeugen der Ortsfeuerwehren wurde das Löschwasser von der Wasserentnahmestelle in der Leege über eine 20 Kilomete lange Fahrstrecke zur Einsatzstelle transportiert.

Wie die Polizei Osterode jetzt in einer Pressemitteilung erklärte, muss nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen davon ausgegangen werden, dass Unbekannte in dem betroffenen Waldgebiet ein Lagerfeuer angezündet hatten. Es sei zu vermuten, dass sich dieses Feuer in der Humusschicht des Waldbodens unterirdisch ausgebreitet und so die Wurzeln der Fichten verkohlt hat, was diese schließlich umstürzen ließ, so die Polizei. Der entstandene Sachschaden wird von der Forstverwaltung auf etwa 3.000 Euro beziffert.

Die Polizei hat in der Brandsache die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Insbesondere sucht sie Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen machen können, die sich vom 30. August bis zum 1. September im Wald unterhalb des Bührmannseck abseits des Weges aufhielten.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal eindringlich auf die herrschende Trockenheit und der damit verbundenen Waldbrandgefahr hin.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Telefonnummer 05522/5080 entgegen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder