Unfälle Niedersachsen

70-Jähriger kracht gegen Baum – Auto geht in Flammen auf

Nach einem Unfall war die Autobahn 27 am Sonntag mehrere Stunden gesperrt (Symbolbild). 

Nach einem Unfall war die Autobahn 27 am Sonntag mehrere Stunden gesperrt (Symbolbild). 

Foto: Stefan Puchner / dpa

Ostenholz.  Im Heidekreis wurde ein 70-jähriger Autofahrer bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. Er war mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren.

Bei einem Unfall nahe Ostenholz im Heidekreis ist ein 70-jähriger Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Mann mit seinem Wagen am Sonntag gegen einen Baum gefahren. Ersthelfer konnten ihn aus dem Auto befreien, das in Flammen aufging.

Der 70-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht. Um das Feuer zu löschen, waren verschiedene Feuerwehren im Einsatz. Da Kraftstoff und Öl mit dem Löschwasser ins Erdreich eindrangen, wurde die Einsatzstelle von der unteren Wasserbehörde des Heidekreises begutachtet, wie der Feuerwehrsprecher mitteilte. Während der Reinigung durch eine Fachfirma wurde der Straßenabschnitt gesperrt.

Mehr aus Niedersachsen:

A27 nach Unfall mehrere Stunden gesperrt

Die Autobahn 27 ist am Sonntag bei Langwedel im Landkreis Verden nach einem Unfall für mehrere Stunden gesperrt worden. Die Sperrung wurde gegen 12.45 Uhr wieder aufgehoben. Ein 32-Jähriger war mit seinem Auto beim Überholen eines Sattelzugs auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten, wie die Polizei mitteilte.

Das Fahrzeug prallte zunächst in die Außenschutzplanke, drehte sich mehrfach, rutschte dann in die Mittelschutzplanke und schleuderte zurück auf den Standstreifen. Dabei verteilten sich Trümmerteile großflächig über alle Fahrspuren, zudem liefen Betriebsstoffe aus. Der 32-Jährige wurde nur leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20.000 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder