Osterode. Die Bilder des Fotografen Christian Würzbach sind im Museum im Ritterhaus in Osterode zu sehen. Er hat versucht, die Magie des Harzes einzufangen.

„Heimat ist kein fester Ort, sondern Heimat ist vielmehr ein positives Gefühl, das ich auch mit Orten verbinde“, definierte die Leiterin vom Museum im Ritterhaus in Osterode, Angelika Paetzold, den Begriff für sich. Sie eröffnete am Sonntagnachmittag, 3. Dezember, eine Sonderausstellung mit viel Lokalkolorit, mit stimmungsvollen Bildern aus besonderen Perspektiven und bei besonderem Wetter und Licht des Osteroder Fotografen Christian Würzbach: „Dieses Heimatgefühl eines Ortes, an dem man so richtig Zuhause ist, machen diese Bilder sichtbar“, würdigte sie den tiefen Zugang des Hobbyfotografen zur Region. Seine Fotografien zeigen den Harz und das Harzvorland von seinen allerschönsten Seiten. „Als gebürtiger Harzer hat er den Blick für den Zauber dieser rauen Gegend, in der wir das Glück haben, wohnen zu dürfen.“

Christian Würzbach bedankt sich bei Museumsleiterin Angelika Paetzold mit Blumen für die gute Zusammenarbeit.
Christian Würzbach bedankt sich bei Museumsleiterin Angelika Paetzold mit Blumen für die gute Zusammenarbeit. © FMN | Michael Paetzold

Christian Würzbach als Harz-Liebhaber immer mit der Kamera unterwegs

Etwa 60 Besucherinnen und Besucher waren zur Eröffnung am schneereichen ersten Advent gekommen, darunter viele, die die besonderen Bilder des Fotografen aus dem Netz schätzen oder ihn vom Fotostammtisch Osterode auch persönlich kennen. „Es war wahnsinnig schwer, unter Tausenden von Bildern für die Ausstellung eine kleine Auswahl zu treffen“, berichtete die Museumsleiterin von den Vorarbeiten. 50 Fotografien von „Würzi“, wie ihn seine Freunde nennen, sind geblieben, umfassen aber ein großes Spektrum des Schaffens eines „bescheidene Menschen, der sein Licht gerne unter den Scheffel stellt“ und den man, so die Museumsleiterin, mit der Ausstellung bewusst in die breite Öffentlichkeit habe schubsen wollen.

50 Fotografien von „Würzi“, wie ihn seine Freunde nennen, sind geblieben, umfassen aber ein großes Spektrum des Schaffens eines „bescheidene Menschen, der sein Licht gerne unter den Scheffel stellt“ und den man, so die Museumsleiterin, mit der Ausstellung bewusst in die breite Öffentlichkeit habe schupsen wollen. 
50 Fotografien von „Würzi“, wie ihn seine Freunde nennen, sind geblieben, umfassen aber ein großes Spektrum des Schaffens eines „bescheidene Menschen, der sein Licht gerne unter den Scheffel stellt“ und den man, so die Museumsleiterin, mit der Ausstellung bewusst in die breite Öffentlichkeit habe schupsen wollen.  © privat | Christian Würzbach

Christian Würzbach, Jahrgang 1968, geboren in Bad Grund, kam erst spät zur Fotografie. Nach einem Berufsleben als Koch und Landschaftsgärtner musste er aus gesundheitlichen Gründen vor einigen Jahren in Frührente gehen. 2018 erhielt er als Geschenk eine Kamera. Seitdem ist der Autodidakt fast täglich im Harz und im Harzvorland unterwegs, bevorzugt in den sehr frühen Morgenstunden, um die schönsten Stimmungen einzufangen. Schon oft wurden seine Fotos vom NDR ausgewählt und sind in den lokalen Medien präsentiert. Auf Facebook haben seine Bilder zahlreiche Fans.

Blick in die Ausstellung.
Blick in die Ausstellung. © FMN | Michael Paetzold

Hier kann man die Harz-Fotos von Christian Würzbach aus Osterode bestaunen

Mit herzlichen Worten bedankte sich der Hobbyfotograf bei allen, die an den Vorbereitungen zur Ausstellung beteiligt waren, die mehr oder weniger eine spontane Aktion gewesen sei. Würzbach: „Ich bin überwältigt vom großen Interesse an meiner Arbeit.“ Anschließend stand er für persönliche Gespräch im weihnachtlichen Ambiente der Ausstellungsräume bereit, für das das Museumsteam mit Weihnachtsbaum, Gebäck, Kaffee und Tee gesorgt hatte.

Die Sonderausstellung „Mystischer Harz“ ist im Osteroder Museum im Ritterhaus bis einschließlich dem 3. März 2024 zu den Öffnungszeitender der Einrichtung zu sehen. Zur Ausstellung ist ein Jahreskalender mit Bildern des Fotografen entstanden, der im Museum zu erwerben ist.

Besucher vor einer Fotografie des Eseltreibers.
Besucher vor einer Fotografie des Eseltreibers. © FMN | Michael Paetzold

Mehr aktuelle News aus der Region Osterode, Harz und Göttingen:

Winterangebot: 6 Monate HK PLUS für nur 9,90 € lesen! Jetzt Angebot und Vorteile checken.