Sperrung in Osterode: Auto mit Schülerinnen kracht in Leitplanke

Osterode.  Unfall: Auf der B243 geriet Montagmorgen ein Pkw mit zwei Schülerinnen ins Schleudern. Beide wurden verletzt. Die Straße musste gesperrt werden.

Totalschaden: Eine 18-Jährige und ihre Beifahrerin gerieten in Osterode mit dem Auto auf der B243 Höhe Abfahrt Petershütte ins Schleudern.

Totalschaden: Eine 18-Jährige und ihre Beifahrerin gerieten in Osterode mit dem Auto auf der B243 Höhe Abfahrt Petershütte ins Schleudern.

Foto: Felix Gräber / HK

Zwei Schülerinnen wurden verletzt, als sie auf der B243 in Osterode am Montagmorgen, 13. Januar, mit dem Auto ins Schleudern gerieten und in die Mittelleitplanke krachten.

Zu dem Unfall kam es laut Angaben der Polizei gegen 7.55 Uhr. Demnach kam die 18-jährige Fahrerin aus Richtung Seesen kommend kurz hinter der Abfahrt Osterode – Nord / Petershütte von der Fahrbahn ab. Vermutlich aufgrund einer Ölspur geriet der Pkw ins Schleudern, krachte in die Mittelleitplanke und drehte sich anschließend mehrmals, bis er am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam.

Am Auto entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme und anschließender Aufräumarbeiten wurde die Bundesstraße 243 für mehrere Stunden vollgesperrt. Polizisten aus Osterode sind vor Ort im Einsatz, Beamte aus Herzberg unterstützen bei der Verkehrsumleitung durch das Osteroder Stadtgebiet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder