B241 wird wegen dringender Baumfällarbeiten sofort gesperrt

Osterode.  Durch Trockenheit geschädigte Bäume müssen jetzt beseitigt werden. Der Bereich war erst im Dezember wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Die Bundesstraße wird gesperrt.

Die Bundesstraße wird gesperrt.

Foto: Mark Härtl / HK-Archiv (Symbol)

Die Bundesstraße 241 von Osterode nach Northeim im Verlauf des Ührder Berges wird am Freitag ab etwa 15 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt. Dies sei erforderlich, weil Bäume, die durch Trockenheit geschädigt sind, eine Gefahr für den Verkehr darstellen und beseitigt werden müssen, meldet die Stadt Osterode. Die Sperrung wird demnach voraussichtlich bis Freitag, 16. August, andauern.

Folgende Umleitung wird von der Stadt empfohlen: Von Osterode Richtung Northeim über die B243 bis Abfahrt Teichhütte, über Eisdorf, Dorste und Katlenburg zur B241. Von Northeim in Richtung Osterode sollte der bestehenden Umleitungsbeschilderung ab Katlenburg, über Gieboldehausen und Herzberg, also über B247, B27 und B243, gefolgt werden.

Grundsanierung im Dezember

Der Bereich war erst im Dezember nach sechsmonatiger Sperrung aufgrund einer umfassenden Grundsanierung wieder für den Verkehr freigegeben worden. Vor deren Beginn hatte der zuständige Fachbereich noch Fällarbeiten durchgeführt, um spätere Arbeiten vermeiden zu können. Dass die Trockenheit der letzten beiden Sommer auch seinerzeit gesunde Bäume so massiv schädigen würde, war damals noch nicht abzusehen, so die Stadt. Die akuten Schäden seien massiv. Sie könnten schnell dazu führen, dass Äste, Baumkronen oder ganze Bäume auf die Bundesstraße stürzten. Dies mache es erforderlich, unverzüglich und umfangreich tätig zu werden.

Die Stadt Osterode bittet für diese Maßnahme, die der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer dient, um Verständnis.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder