Verkaufsoffener Sonntag: Schlendern und Schlemmen im Regen

Osterode.   Zahlreiche Schaulustige nutzten die Gelegenheit zum sonntäglichen Stadtbummel in Osterode.

Vom Regen ließen sich die Schaulustigen nicht von einem Bummel über den Kornmarkt abhalten.

Vom Regen ließen sich die Schaulustigen nicht von einem Bummel über den Kornmarkt abhalten.

Foto: Martin Baumgartner / HK

Am Wochenende herrschte ordentliches Aprilwetter: Nach leichtem Schneefall am Samstag schien am Sonntagvormittag die Sonne. Bedauerlicherweise öffneten die Geschäfte in der Osteroder Innenstadt erst um 13 Uhr ihre Türen im Rahmen des Ostermarkts. Da hatte sich der Himmel bereits wieder zugezogen. Nachmittags war es ungemütlich kalt und nass.

Doch vom Regen ließen sich die Schaulustigen nicht von einem Bummel über den Kornmarkt abhalten: Erstaunlich viele Besucher waren in der Innenstadt unterwegs, um geschützt durch Schirme und Regenjacken nach besonderen Angeboten Ausschau zu halten oder um sich Bratwurst, Fischbrötchen, Kaffee und Kuchen oder auch ein Eis schmecken zu lassen. Marco Gömann vom Verein für Tourismus und Marketing Osterode am Harz e.V. (vtm) zeigte sich sehr zufrieden: „Bereits wenige Minuten nach dem Anschneiden des Osterzopfes, den die Bäckerei Dornemann spendierte, waren alle Stücke weg.“ An den Marktständen gab es neben Schlemmereien auch Handarbeit und Osterschmuck. Für die Kinder waren Hüpfburg und das Karussell in der Mitte des Kornmarktes die größte Attraktion. Und der Osterhase verteilte Süßigkeiten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder