Statt Altstadtlauf: Stadtwaldlauf bietet reizvolle Strecke

Osterode  Mit einem neuen Konzept will der MTV Osterode eine Laufveranstaltung etablieren. Aus dem Altstadtlauf wird der Stadtwaldlauf rund um die Eulenburg.

Eine Runde mit Schleife und Anstieg Richtung Dammkrone ist 6.000 Meter lang.

Eine Runde mit Schleife und Anstieg Richtung Dammkrone ist 6.000 Meter lang.

Foto: MTV Osterode

Mit Hilfe von Rolf Grönig, dem Inhaber des Industriedenkmals Eulenburg, und zahlreichen Sponsoren, möchte der MTV Osterode den bisherigen Altstadtlauf in ein neues Konzept überführen und dieses in den nächsten Jahren auch noch ausweiten.

Das Naherholungsgebiet Sösetalsperre am Fuße des Harzer Hexenstieges bietet für eine Sportveranstaltung laut VTM viele Möglichkeiten, gegebenenfalls zukünftig auch als Mountainbikestrecke oder für einen Marathon.

Durch die Verlegung des Veranstaltungsortes auf den Bereich des Osteroder Stadtwaldes/Sösetalsperre und des Industriedenkmals Eulenburg, hat der MTV Osterode am Sonntag, dem 5. Mai, die Möglichkeit, den Teilnehmern eine läuferisch attraktivere und landschaftlich interessantere Strecke anzubieten.

Grill- und Getränkestation

Zudem wird eine große „Sportarena“ gestaltet, in der ein buntes Rahmenprogramm und verschiedene Versorgungsstände für Essen und Trinken auf die vielen Zuschauer warten. Die Vogelstation bietet an diesem Tag „freien Eintritt“ für alle Besucher, wobei dort am Schneiderteich Richtung Talsperre eine Grill- und Getränkestation den Zuschauern das Anfeuern der vorbeilaufenden 12.000 m und 6.000 m Läufer versüßt.

Das Bowlingcenter an der Eulenburg öffnet seine Türen mit dem Angebot eine Stunde Bowlen für 9,90 Euro pro Bahn, wobei gleich die neuen Kiddy-Bowlingbahnen ausprobiert werden können. Voraussichtlich werden die Harz-Wasser-Werke Führungen durch das Trinkwasserwerk sowie den Betriebsstollen des Sösestaudammes anbieten und der Lebensbaum im Rahmen eines Tages der offenen Tür ihr Café öffnen.

Noch viele weitere Attraktionen sind an diesem Tag geplant. Schirmherr des Osteroder Stadtwaldlaufes und gleichzeitig prominentester Teilnehmer wird Dr. Roy Kühne von der CDU (Mitglied des Deutschen Bundestages) sein. Es soll eine Fun-Veranstaltung für den Breitensport werden. Es werden fünf Läufe angeboten. Ein Kiddy Run über 900 m, eine Nordic Walking Strecke mit 7.500 m und ein Kurzstreckenlauf über 2.500 m, ein Mittelstreckenlauf über 6.000 m und als Königsdisziplin ein 12.000 m Lauf. Anmeldungen sind auf der Seite www.osteroder-stadtwaldlauf.de oder www.mtv-osterode.de möglich.

„Mit der Neuausrichtung möchte der MTV Osterode auch gegenüber modernen Ideen wie dem Keiler Run in Hörden oder dem Great Barrier Run in Göttingen weiterhin eine attraktive Breitensportveranstaltung anbieten“, erklärt der Vorsitzende Frank Vaquero. Die Innenstadt mit ihrem für Läufer teilweise eher hinderlichen Kopfsteinpflaster und den vielen leerstehenden Geschäften sowie einigen traurigen Ruinen, wie das Lichtspielhaus oder der ehemalige Spielzeugwarenladen in der Hoelemannprommenade, machten die bisherigen Laufrunden des Altstadtlaufes nicht attraktiver.

Ein weiteres Argument, die Veranstaltung zu verlegen, ist auch die geplante umfassende Umgestaltung der Fußgängerzone (Innenstadtsanierung) ab 2020. Bereits in 2018 musste die eigentliche Hauptdisziplin der 10.000 m Lauf ausfallen, da es aufgrund vieler Baustellen im Innenstadtbereich für einige Streckenabschnitte keine Genehmigungen gab und man keine Alternativstrecke finden konnte.

Während der Laufveranstaltung wird ein kostenfreie Shuttlebus von 10 bis 18 Uhr ab Bleichstelle die Stationen Eulenburg, Schwarze Brücke, Wasserwerk an der Nachsperre Sösetalsperre und Dammkrone im laufenden Pendelverkehr abfahren. Die Teilnehmer und Zuschauer sollen möglichst den Parkplatz Bleichestelle nutzen und können so das komplette Rahmenprogramm besuchen ohne zu weit laufen zu müssen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder