Grüne: Alarmierende Zustände im ÖPNV in Südniedersachsen

Osterode  Die Kreisverbände Göttingen, Northeim und Goslar fordern mehr Geld und Streckenreaktivierungen für den Nahverkehr.

Mehr Geld für den ÖPNV, Streckenreaktivierungen und ein neues Ausbildungskonzept fordern die Grünen aus drei Kreisverbänden, um die derzeitige Situation in Südniedersachsen zu entspannen.

Mehr Geld für den ÖPNV, Streckenreaktivierungen und ein neues Ausbildungskonzept fordern die Grünen aus drei Kreisverbänden, um die derzeitige Situation in Südniedersachsen zu entspannen.

Foto: Martin Gerten / picture alliance / dpa

Mit großer Sorge betrachten die südniedersächsischen Kreisverbände der Grünen aus Göttingen, Northeim und Goslar die hohen Ausfallraten im regionalen Zugverkehr zuletzt in Südniedersachsen. Sie fordern ein neues Ausbildungskonzept, um etwas gegen den Personalmangel zu unternehmen, mehr Mittel für...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: