Initiative ist unzufrieden mit Bahn-Angebot

Osterode  Die Initiative „Höchste Eisenbahn für den Südharz“ kritisiert den Fahrplanwechsel für 2018. Von der Bahn wird er als „größter der DB AG“ gepriesen.

„Auf den Strecken Göttingen – Herzberg – Nordhausen und Braunschweig – Herzberg wird, sieht man einmal von den zwei Spätzügen zwischen Göttingen und Herzberg ab, lediglich der Status Quo gewahrt“, sagt Reinboth.

Foto: Mark Härtl

„Auf den Strecken Göttingen – Herzberg – Nordhausen und Braunschweig – Herzberg wird, sieht man einmal von den zwei Spätzügen zwischen Göttingen und Herzberg ab, lediglich der Status Quo gewahrt“, sagt Reinboth. Foto: Mark Härtl

Am 10. Dezember tritt der neue Fahrplan für 2018 in Kraft und wird von der Deutschen Bahn im Vorfeld als „größter Fahrplanwechsel der DB AG“ gepriesen. Nüchterner fällt das Urteil der Initiative „Höchste Eisenbahn für den Südharz“ aus, die sich mit dem Fahrplanwechsel unzufrieden zeigt. „Auf den Strecken Göttingen – Herzberg – Nordhausen und Braunschweig – Herzberg wird, sieht man einmal von den zwei...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder