Einhornhöhle: Betreiberverein erhält 32.500 Euro vom Land

Scharzfeld.  Das Geld stammt aus dem Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Kultureinrichtungen und Kulturvereine.

In der Einhornhöhle.

In der Einhornhöhle.

Foto: Ralf Nielbock / HK-Archiv

Die Gesellschaft Unicornu fossile erhält als Betreiberverein der Scharzfelder Einhornhöhle 32.500 Euro aus dem Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Kultureinrichtungen und Kulturvereine des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

Insgesamt wurden rund 1,3 Millionen Euro Landesmittel landesweit seit dem Start des Programms Mitte Mai zur Verfügung gestellt. Das Programm soll die Existenz der Einrichtungen in der Corona-Krise sichern.

Corona in Osterode- Ein Überblick über die Situation vor Ort

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder