Feuer in Hattorf: Klavier geht in Flammen auf

Hattorf.  In der Klusangerstraße in Hattorf kam es am Freitagvormittag zu einem Zimmerbrand. Ungewöhnlich: Die Feuerwehr musste ein Klavier löschen.

Feuerwehrleute bergen das verkohlte Klavier.

Feuerwehrleute bergen das verkohlte Klavier.

Foto: Robert Koch / HK

Zu einem Brandeinsatz mussten am Freitagvormittag gegen 9.45 Uhr die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Hattorf ausrücken. In der Klusangerstraße in Hattorf war es zu einem Zimmerbrand gekommen, ein Klavier war aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten und komplett in Flammen aufgegangen. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst sowie die Polizei vor Ort.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf weitere Bereiche verhindern. Der Innenangriff wurde dabei von den Einsatzkräften unter Atemschutz ausgeführt. Mit Ventilatoren wurde der Rauch aus der Wohnung geblasen, anschließend konnte das verkohlte Klavier geborgen werden.

Besonders bitter: Die Wohnung sollte in Kürze neu bezogen werden, der Brand brach während der Renovierungsarbeiten aus. Beim Versuch, das brennende Klavier zu löschen, erlitt ein Bewohner eine Rauchgasvergiftung und musste medizinisch versorgt werden.

Wie das große Musikinstrument Feuer fangen konnte, ist noch völlig unklar. Auch die Höhe des Sachschadens lässt sich derzeit nicht beziffern.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder