Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand in Pöhlde

Pöhlde  Brandschützer aus Pöhlde, Scharzfeld, Herzberg und Bad Lauterberg rückten am Sonntag zum Einsatz an einem Wohnhaus aus. Es gab keine Verletzten.

Der Löscheinsatz an dem Wohnhaus in Pöhlde. 

Der Löscheinsatz an dem Wohnhaus in Pöhlde. 

Foto: Markus Herzberg / FEUERWEHR

Brandschützer aus Pöhlde, Scharzfeld, Herzberg und Bad Lauterberg rückten am Sonntagmittag zum Einsatz in der Straße Am Mühlengraben in Pöhlde aus. Dort brannte aus bislang unbekanntem Gründen der Dachstuhl eines Wohnhauses.

Kurz nach 13 Uhr bemerkten die Bewohner des Hauses ein Feuer im Dachgeschoss. Die sofort mit einem Feuerlöscher durchgeführten Löschversuche blieben erfolglos. Glücklicherweise konnte die Familie das Gebäude vor dem Eintreffen der Feuerwehr Pöhlde unverletzt verlassen.

Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst aus Herzberg und die Notärztin aus Bad Lauterberg brauchten nicht tätig werden.

Da sich das Feuer bereits auf den Dachstuhl des Gebäudes ausgebreitet hatte, wurden umgehend die Feuerwehr Scharzfeld sowie der Löschzug mit Drehleiter aus Herzberg alarmiert. Nach Eintreffen der Drehleiter wurde das Feuer anschließend von Einsatzkräften unter Atemschutz im Innenangriff sowie über die Drehleiter bekämpft. Um an den Brandherd heranzukommen, mussten von der Drehleiter aus die Dachziegel mittels Einreißhakens entfernt werden.

Nach rund drei Stunden war der Brand gelöscht. Während die auswärtigen Kräfte ab 15.30 Uhr nacheinander aus dem Einsatz entlassen werden konnten, übernahm die Pöhlder Feuerwehr die Brandwache.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder