Kartonreste lösen Feuer in Herzberger Papierfabrik aus

Herzberg  Mitten in der Nacht geriet in der Kappa eine Maschine in Brand. Die Schadenshöhe wird auf 250.000 Euro beziffert.

Bis in den Vormittag war die Feuerwehr vor Ort.

Bis in den Vormittag war die Feuerwehr vor Ort.

Foto: benekamp / Fotolia (Symbol)

Ein Maschinenbrand im Keller der Herzberger Papierfabrik Kappa rief in der Nacht zum Montag gegen 3.40 Uhr die Feuerwehr auf den Plan. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sich auf Grund von technisch bedingten Produktionsprozessen herabgefallene Kartonreste auf der Kartonmaschine entzündet. Trotz der Sprinkleranlage und ersten Löscharbeiten des Schichtführers geriet durch den entstandenen Funkenflug ein Teil der etwa 90 Meter langen Absauganlage ebenfalls in Brand.

110 Einsatzkräfte

Im Einsatz waren neben 16 Angehörigen der Werksfeuerwehr auch etwa 110 Einsatzkräfte der Feuerwehren Herzberg, Lonau, Sieber, Scharzfeld und Pöhlde sowie der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg mit ihrer Drehleiter. Zudem waren Rettungsdienst, Polizei und die Feuerwehrtechnische Zentrale vor Ort. Der Einsatz dauerte bis in den Vormittag, die Schadenshöhe wird auf 250.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder