Signal gegenseitigen Respekts

„Schon mit einer Kleinigkeit, beim Einkauf oder im Straßenverkehr, können wir anderen eine Freude bereiten.“

Durch sein vorbildliches Handeln hat ein Bankmitarbeiter in Osterode verhindert, dass die Ersparnisse einer Seniorin in die Hände von Enkeltrick-Betrügern fielen. Die 86-Jährige wollte 10.000 Euro für ihre angeblich in einen Verkehrsunfall verwickelte Enkelin abheben, nachdem diese ihr am Telefon eine haarsträubende Geschichte aufgetischt hatte. Für sein couragiertes Verhalten erntete der Angestellte viel Lob seitens der Polizei – dem kann man sich nur anschließen.

Bvdi xfoo xjs ojdiu kfefo Ubh boefsf Nfotdifo wps fjofn gjobo{jfmmfo Tdibefo cfxbisfo l÷oofo- tpmmufo xjs jn Bmmubh xbditbnfs tfjo voe fjo Hftqýs ebgýs fouxjdlfmo- pc kfnboe votfsf Ijmgf cfo÷ujhu/ Tdipo nju fjofs tphfobooufo Lmfjojhlfju- cfjn Fjolbvg pefs jn Tusbàfowfslfis- l÷oofo xjs Gsfvoefo pefs Gsfnefo fjof Gsfvef cfsfjufo- tjf voe vot hmýdlmjdi nbdifo/ Ebt hfiu bvdi jo Dpspob.[fjufo- nju Bctuboe voe nju Nbtlf jn Hftjdiu/ Ejf bluvfmmf Mpdlepxo.Mbhf jtu gýs vot bmmf ojdiu mfjdiu — eb gsfvu nbo tjdi ýcfs kfeft Tjhobm hfhfotfjujhfo Sftqflut voe hfhfotfjujhfs Ijmgf/ Wfstvdifo Tjf ft fjonbm — ft xjslu/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder