Party im Südharz

Ganz in weiß am Schmelzteich gefeiert

| Lesedauer: 3 Minuten
In Bad Sachsa wird auf dem Damm des Schmelzteich die 6. Auflage des White Dinner gefeiert. 

In Bad Sachsa wird auf dem Damm des Schmelzteich die 6. Auflage des White Dinner gefeiert. 

Foto: Privat

Bad Sachsa.  90 Personen feiern bei der 6. Auflage des White Dinner in Bad Sachsa bis in die Nacht hinein

Feiern bis das Licht ausgeht – und das im wahrsten Sinne des Wortes – nur um dann die Sternschnuppen zu zählen: Bei der mittlerweile 6. Auflage des White Dinner in Bad Sachsa erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie bereits bei den Auflagen zuvor einen Abend, an den man sich noch lange erinnern wird.

Lesen Sie auch: Schmelzteich-Fontäne leuchtet wieder

Etwa 85 Personen, darunter sogar Gäste aus Osterode, Herzberg, Hamburg oder München und somit stolze 50 mehr als noch im Vorjahr, waren – passend zum Motto – komplett in weiß zum Damm des Schmelzteiches gekommen, um ein paar vergnügliche Stunden zu erleben. Bis in die Nacht hinein wurde gemeinsam gegessen, getrunken, getanzt und sich bestens unterhalten.

Teilnehmer bringen alles selbst mit

Die passende Stärkung brachten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei – wie es das Konzept des aus Paris stammenden „Dîner en blanc“ (deutsch Essen in Weiß) vorsieht, selbst mit: Auf den weißen Tischdecken fanden sich Gemüse- und Obstplatten, Fleisch- und Fischspezialitäten oder Brötchen, dazu noch edle Weine und natürlich auch Champagner. Man frönte ausgelassen dem Savoir-vivre, der französischen Lebenskunst.

Eine gewisse Tradition ist es schon, dass es bei dem White Dinner in Bad Sachsa eine Überraschung gibt. Und das sollte auch im Jahr 2022 so sein.

Hochzeitspaar überrascht

„Für ein Hochzeitspaar, dass am Schmelzteich Fotos aufnehmen ließ an dem Abend hatte ich nach Überraschung nach Rücksprache mit den Eltern etwas vorbereitet“, erklärt Dorota Schmidt, Initiatorin und Organisatorin der Veranstaltung in der Uffestadt.

Lesen Sie auch: Premiere gelungen: Dammfest zieht Besucher an

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stießen gleichzeitig mit einem Sekt auf das Brautpaar an – verbunden mit den besten Wünschen für die Ehe. „Die beiden haben es nicht erwartet und waren sichtlich gerührt. Und auch ich musste auch ein Tränchen vergießen“, freut sich Dorota Schmidt über die Aktion.

Neuauflage im Jahr 2023 scheint möglich

Ohnehin wurde die Veranstaltung bei bestem Wetter ein Erfolg. Allerdings – und das betont die Organisatorin auch – sei eine solche Veranstaltung ohne die Unterstützung der Fa. GLC, die in Bad Sachsa die Tourist-Information betreibt, nicht möglich.

Und noch während auf dem Schmelzteich gefeiert wurde, fragten viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob es im Jahr 2023 die 7. Auflage des White Dinner geben wird. Und da auch Dorota Schmidt wieder einmal trotz der Arbeit im Vorfeld mehr als nur ihren Spaß hatte, scheint eine Neuauflage mehr als nur wahrscheinlich.