Anwohner nehmen Chlorgeruch im Trinkwasser in Bad Sachsa wahr

Bad Sachsa.  Die Stadtwerke Bad Sachsa betonten, dass die Trinkwasserqualität permanent überwacht wird. Chlor wird zur Desinfektion in kleinen Mengen verwendet.

Bei der Entnahme aus dem Hahn nahmen die Anwohner den Geruch  wahr.

Bei der Entnahme aus dem Hahn nahmen die Anwohner den Geruch wahr.

Foto: Jens Büttner / dpa

Irritationen über das Trinkwasser gab es im Stadtgebiet von Bad Sachsa. Einwohner hatten Chlorgeruch wahrgenommen.

Martin Völz, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Sachsa, erklärt hierzu auf Nachfrage unserer Zeitung: „Chlor wird natürlich zur Desinfektion des Wassers bei Bedarf im minimalst nötigen Rahmen eingesetzt, wobei es durch die mit der Trockenheit verbundenen wechselnden Wasserergiebigkeiten unserer diversen Versorgungsströme zu laufenden Veränderung in den Mischverhältnissen und somit auch der Chlorhaltigkeit des Wassers kommt. Allerdings wird das Wasser von uns laufend überwacht und der Chlorgehalt im Wasser bewegt sich dabei immer in der gesetzlichen Bandbreite.“

Mitarbeiter prüfen stetig

Da auch einige der Mitarbeiter der Stadtwerke in der verschiedenen Versorgungszonen wohnen, habe man zusätzlich eine Art „individuelles Warnsystem“, sollte sich in der jeweiligen individuellen Wahrnehmung etwas an der Wasserqualität ändern, führt der Geschäftsführer weiter aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder