Samstagabend: Arena-Revival auf Facebook mit DJ Alex B

Bad Sachsa.  Am Samstag, 28. März, legt der Bad Sachsaer Alexander Böhle, bekannt als DJ Alex B, per Facebook bekannte Hits auf. Sein Set startet um 21 Uhr.

DJ Alex B legt auf.

DJ Alex B legt auf.

Foto: Björn Eilhardt

„Dee dee na na na.“ Eigentlich jeder, der in den 1990ern aufgewachsen ist, weiß was nun kommt: Mit „Saturday night“ landete die dänische Sängerin Whigfield einen Nummer-1-Hit in Deutschland und vielen anderen Ländern. Gefeiert wurde zu diesem und vielen anderen Songs im Südharz in den 1990ern in der Disco Arena am Stadtrand von Bad Sachsa. Am Samstagabend, 28. März, können alle Musikfreunde dieser alten Zeit frönen und eben zu Hits wie „Insomnia“, „Rhythm is a dancer“ oder „Wonderwall“ feiern.

Alexander Böhle, alias DJ Alex B, wird am 28. März von 21 bis etwa 22.30 Uhr auf Facebook eben die Songs der Arena-Zeit auflegen. Und das kann der DJ ohne Frage, gehörte er doch zu den Ersten, die in der Arena auflegten und die Massen zum Tanzen und Feiern brachten. „Es wird viele Hits der 1990er und Anfang der 2000er Jahre geben, dazu House und Trance“, erklärt Alexander Böhle. Mit dem etwas anderen Konzert will er für einen Abend in der Krisenzeit den Menschen eine kleine Freude machen, sie vielleicht daran erinnern, wie es eben in jener Zeit war, in der Arena in Bad Sachsa zu feiern.

Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/2574606559484994/

Auflegen ohne Publikum

Dabei wird das Auflegen an sich auch etwas komisch, wie Alexander Böhle offen zugibt. „Ich blicke im Endeffekt im Wohnzimmer auf meine Heizung, kein Publikum um mich herum.“ Und dabei kennt der Bad Sachaser eben auch ganz andere Auftritt, legte schon in Clubs vor bis zu 1.200 Gästen auf.

Aber auch an sich hat die Corona-Pandemie seinen Nebenjob als DJ verändert. „Alle Auftritt sind erst einmal abgesagt, der nächste wäre eine Hochzeit im Mai gewesen.“ In seinem Hauptberuf im Versand kann er jedoch aktuell noch weiterarbeiten. Mehr Zeit hat er aber dennoch aufgrund der Krise, die Böhle unter anderem nutzen will, um seine Playlist zu überarbeiten. Das erste neue Set können Interessierte vielleicht schon am Samstagabend hören.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder