IG will Straßenausbaubeiträge für Anlieger abschaffen

Walkenried   Der Protest der Interessengemeinschaft „Strabs-freies Walkenried“ geht weiter. Die Kosten der Anwohner soll das Land Niedersachsen übernehmen.

Mit Fahnen und Transparent weisen die Mitglieder der IG „Strabs-freies Walkenried“ in der Harzstraße in Walkenried auf ihr Anliegen hin. 

Mit Fahnen und Transparent weisen die Mitglieder der IG „Strabs-freies Walkenried“ in der Harzstraße in Walkenried auf ihr Anliegen hin. 

Foto: Thorsten Berthold / HK

„Heute wir? Morgen Ihr? Nicht mit uns!“ – die Aussage der Interessengemeinschaft (IG) „Strabs-freies Walkenried“ ist in der Harzstraße weithin sichtbar. Ebenso deutlich ist die Forderung der Gruppe, die spätestens mit ihrer Demonstration des Rates der Gemeinde, als man Ortsbürgermeister Claus Eggert eine symbolische „rote Karte“ übergab klar: sie fordern die Abschaffung der Anwohnerbeiträge bei Straßenausbaumaßnahmen. Im Gespräch mit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder