Ostern, wie im frühen Mittelalter

Walkenried  Das Zisterzienser-Museum Kloster Walkenried lud am Ostersonntagabend zur Nacht der offenen Pforte ein.

„Hildegard von Bingen“ alias Sabine Lindner mit ihrem Ehemann im Kapitelsaal.

„Hildegard von Bingen“ alias Sabine Lindner mit ihrem Ehemann im Kapitelsaal.

Foto: Jenny Schönfeld

„Porta patet cor magis“ - „Die Tür ist offen – das Herz noch mehr“. So wurden die Besucher am Ostersonntag zur 8. Nacht der Offenen Pforte im Zisterzienser Kloster in Walkenried begrüßt. Das im 12. Jahrhundert entstandene Kloster erstrahlte im Glanze des warmen Kerzenscheins, der für eine...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: