KGS-Schüler bauen verschiedene Skulpturen aus Schnee

Das „Team Nomine“ schnitzte einen Rollstuhl.

Das „Team Nomine“ schnitzte einen Rollstuhl.

Foto: Team Nomine / HK

Bad Lauterberg.  Auch das „Team Nomine“ hatte Spaß an der kreativen Winteraktion. Die begann mit dem Bernie-Sanders-Schneemann.

Überall in und um Bad Lauterberg entstehen derzeit Skulpturen aus Schnee. Nachdem das Team der Janssen-Apotheke eine sitzende, lebensgroße Figur gebaut hat, nahmen andere Geschäfte in der Innenstadt die Idee auf und kreierten ihrerseits Schneefiguren (wir berichteten).

Begeistert von der Aktion ist auch Franziska Rouabhi-Syffus. Sie unterrichtet an der KGS Bad Lauterberg und hat ihre Schüler aufgefordert, freiwillig Figuren aus Schnee zu bauen. Am Freitagvormittag hatte sie bereits 30 Fotos von Skulpturen in Gärten, auf Balkonen oder auf öffentlichen Flächen bekommen. Zu sehen sind unter anderem eine Schnee-Kirche, eine lebensgroße Comic-Figur und ein halbliegender Schneemann mit Kugelbauch. Ein Schüler hat US-Senator Bernie Sanders nachgebaut – mit dem Motiv begann der Wettbewerb bei der Janssen-Apotheke in der Innenstadt.

Ein Rollstuhl aus Schnee

Ein Geschäft hat das „Team Nomine“ dort zwar nicht, doch es wollte auch an der Winteraktion teilnehmen. Zu Hause in Scharzfeld entstand in zweieinhalbstündiger Arbeit ein Rollstuhl aus Schnee, auf dem die Grundschülerin auch sitzen kann, wie Mutter Andrea Fabian berichtet. Nomine hatte nach einer Herzoperation einen inkompletten Querschnitt erlitten, lässt sich aber nicht entmutigen und treibt viel Sport, auch im Winter.

Die Familie hat den Schnee von der Rollstuhlrampe geräumt und den so entstandenen Berg mit Schaufel und Messer zu einem Rollstuhl geschnitzt. Ein Sitzkissen, echte Winterreifen und sogenannte Wheelblades für die kleinen Vorderräder kamen noch dran. son

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder