WgiR: Fusion bringt keine Vorteile für Bad Lauterberg

Bad Lauterberg  Die Fraktionen von CDU und SPD geben sich grundsätzlich offen für Fusionsgespräche im Südharz.

Seit Juni 2018 loten die Räte und Verwaltungen der drei Südharzkommunen Bad Lauterberg, Bad Sachsa und Walkenried aus, ob sie in Fusionsverhandlungen einsteigen wollen.

Seit Juni 2018 loten die Räte und Verwaltungen der drei Südharzkommunen Bad Lauterberg, Bad Sachsa und Walkenried aus, ob sie in Fusionsverhandlungen einsteigen wollen.

Foto: Mark Haertl / HK

Seit Juni 2018 loten die Räte und Verwaltungen der drei Südharzkommunen Bad Lauterberg, Bad Sachsa und Walkenried aus, ob sie in Fusionsverhandlungen einsteigen wollen. Damals hatten die politischen Gremien zunächst die Aufnahme von Sondierungsgesprächen beschlossen (wir berichteten). Über den Stand dieser Sondierung tauschten sich die Beteiligten jüngst bei einem Treffen in Wieda aus, an dem auch Kreisrätin Marlies Dornieden als...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder