Feuerwehr entfernt Ölspur auf der B241 bei Schlarpe

Schlarpe  Ein möglicher Zusammenhang mit dem Fahrzeugbrand bei Volpriehausen wird untersucht.

Einsatzkräfte der Feuerwehr stellen wegen der Ölspur Absperrkegel und Leuchten auf.

Einsatzkräfte der Feuerwehr stellen wegen der Ölspur Absperrkegel und Leuchten auf.

Foto: Horst Lange / Kreisfeuerwehr Northeim

Über Sirene und Digitale Funkmeldeempfänger alarmierte die Northeimer Leitstelle Mittwochvormittag, 13. Januar, gegen 11 Uhr die Ortsfeuerwehr Schlarpe. Grund für die Alarmierung war eine größere Ölspur auf der B241 im Bereich „Schlarper Kreuz“. "Diese Gefahrenstelle musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr Schlarpe und der Polizei abgesichert werden", erklärt Horst Lange von der Kreisfeuerwehr Northeim gegenüber unserer Zeitung.

Weiträumig sperrten die Feuerwehrleute mit Absperrleitkegeln und Nissenleuchten die Gefahrenstelle bis zum Eintreffen der Ölspur-Beseitigungsfirma ab. Nach etwa 1,5 Stunden war der Einsatz der Feuerwehr erledigt. Ob die Ölspur etwas mit dem Fahrzeugbrand am Ende der Bundesstraße bei Volpriehausen (wir berichteten) zu tun hatte wird von der Polizei geklärt. Im Einsatz waren fünf Feuerwehrleute, der Abschnittsbrandmeister West und vier Polizeibeamte mit zwei Streifenwagen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder