Ständig neue Hotspots: Wie ist die Lage rund um Osterode?

Osterode.  Im Bereich um den Landkreis Göttingen steigt die Zahl der Corona-Gefahrenherde. Die aktuelle Situation in Goslar und Duderstadt.

Foto: Uwe Zucchi / dpa (Symbol)

Während im Altkreis Osterode am Dienstag alle aktuell Infizierten wieder genesen waren, steigt rund um den Landkreis Göttingen die Zahl der Corona-Hotspots. Seit Mittwoch zählt auch Northeim zu den Corona-Hotspots der Republik, ebenso wie Kassel. Außer in Northeim und Kassel werden auch im Landkreis Goslar, im Werra-Meißner-Kreis, in Duderstadt und im Eichsfeldkreis zahlreiche Corona-Infektionen verzeichnet. Die Lage in Goslar und Duderstadt.

Lesen Sie dazu: Landkreis Northeim jetzt Corona-Hotspot- Aktuelle Einschränkungen

Wie der Landkreis Goslar gegenüber der Goslarschen Zeitung bestätigt, hat es im Goslarer Pflegeheim „Stella Vitalis“ einen positiven Covid-19-Befund gegeben. Infiziert hat sich demnach eine Mitarbeiterin der Einrichtung.

Die Quelle der Infektion sei auf den privaten Bereich zurückzuführen, so der Landkreis. Die Mitarbeiterin habe bei ihrer Arbeit konsequent eine FFP-2-Maske getragen. Bewohner oder andere Mitarbeiter zeigten bisher keine Symptome. Noch am Mittwoch sollten bei den Bewohnern und Mitarbeitern der betroffenen Station Abstriche vorgenommen werden. Von der Heimleitung war auf Nachfrage keine Auskunft zu etwaigen Vorsichtsmaßnahmen in der Einrichtung zu bekommen. Betroffene würden informiert, hieß es, bevor das Gespräch abrupt beendet wurde.

Lesen Sie aus Osterode: In den Arztpraxen geht der Grippe-Impfstoff aus

Update: Die Corona-Lage im Kreis Goslar

Wie der Landkreis Goslar unserer Zeitung am Donnerstag mitteilte, sind sämtliche vom Gesundheitsamt Mittwoch durchgeführten Testungen bei den Bewohnern und Mitarbeitern des Pflegeheims negativ.

Insgesamt verzeichnet die Corona-Statistik im Landkreis Goslar im Vergleich zu Dienstag einen Anstieg um vier Fälle. Somit summiert sich die Anzahl der bisher bestätigten Infektionen auf 337. In den letzten sieben Tagen sind somit 10,7 Meldungen pro 100.000 Einwohner erfasst worden. 296 Personen, die sich nachweislich mit dem Virus angesteckt haben, gelten inzwischen als genesen. 25 Bürger sind an oder mit Corona verstorben. Aktuell sind 16 Personen mit Covid-19 infiziert. 278 Krankheitsverdächtige befinden sich in häuslicher Isolation.

Aktuelle Meldung am Donnerstag: Weihnachtsmarkt 2020 in Osterode wird wegen Corona abgesagt

Merkel & Ministerpräsidenten: Das sind die neuen Coronaregeln
Merkel & Ministerpräsidenten- Das sind die neuen Coronaregeln

Update: 14 Infektionen im Rosenthaler Hof Duderstadt

Auch in Duderstadt gibt es einen Anstieg an bestätigten Corona-Infektionen. Betroffen ist der Rosenthaler Hof. Die Infektionen im Rosenthaler Hof zwischen Westerode und Nesselröden sind vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bestätigt worden. „Am 9. Oktober 2020 wurde bei 14 Spätaussiedlern in der Transitunterkunft in Duderstadt eine Covid-19-Infektion festgestellt“, erklärte Alina Vick, eine der Sprecherinnen des Bundesministeriums. Das BMI befinde sich zu der Thematik mit allen Beteiligten in Bund und Ländern in enger Abstimmung, so Vick weiter.

Das Ministerium hatte den Rosenthaler Hof zum 1. August als Quartier für Spätaussiedler angemietet, um den Auflagen anlässlich der Corona-Pandemie nachzukommen. In dem ehemaligen Hotel sollen die Spätaussiedler ihre nach der Einreise erforderliche Quarantänezeit verbringen, ehe sie im Grenzdurchgangslager in Friedland aufgenommen werden. Aktuell ist die Aufnahme im Rosenthaler Hof allerdings gestoppt. hrs/rf

Bleiben Sie informiert: Diese Maßnahmen haben Merkel und die Länder beschlossen

Corona in Osterode- Ein Überblick über die Situation vor Ort

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder