Kommunale Regionalleitstelle erreichen täglich 700 Anrufe

Osterode.  Die Kommunale Regionalleitstelle von Stadt und Kreis Göttingen ist seit einem Jahr in Betrieb. Mehr als 175.000 Anrufe sind seither eingegangen.

Die Kommunale Rettungsleitstelle (KRL) bei der Berufsfeuerwehr Göttingen.

Die Kommunale Rettungsleitstelle (KRL) bei der Berufsfeuerwehr Göttingen.

Foto: Christina Hinzmann

Nach ihrem ersten Betriebsjahr zieht die Kommunale Regionalleitstelle (KRL) von Stadt und Landkreis Göttingen Bilanz: Insgesamt gingen mehr als 175.000 Anrufe ein. In Spitzenzeiten waren es werktags bis zu 700 Anrufe täglich. Die Leitstelle dokumentierte 88.000 Aktionen im Zusammenhang mit einem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: