Männer greifen sich mit Messer an

Northeim  Zur Auseinandersetzung zwischen zwei 18 und 19 Jahre alten Flüchtlingen kam es am Montag im Bereich des Northeimer Busbahnhofs.

Einer der Männer flüchtete auf die Polizeiwache.

Foto: Fotolia

Einer der Männer flüchtete auf die Polizeiwache. Foto: Fotolia

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 18 und 19 Jahre alten Männern kam es am Montag gegen 14.25 Uhr in der Gardekürassierstraße im Bereich des Northeimer Busbahnhofs.

Der Jüngere attackierte dabei seinen Kontrahenten mit einem Messer und verletzte ihn an mehreren Körperstellen oberflächlich. Dies teilte die Polizeiinspektion Northeim/Osterode am Dienstag mit.

Bereits in der Vorwoche gestritten

Die beiden laut Polizei aus Afghanistan stammenden Flüchtlinge waren bereits in der vergangenen Woche in Hammenstedt in Streit geraten. Damals verletzte der 19-Jährige den Jüngeren ebenfalls mit einem Messer. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Zudem erhielt der Mann von der Polizei einen siebentägigen Platzverweis für seine Wohnung in Hammenstedt.

Auf die Polizeiwache geflohen

Am Montag trafen die beiden Kontrahenten im Bereich des Northeimer Busbahnhofs erneut aufeinander. Wieder kam es zum Streit, und diesmal griff der 18-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer an.

In seiner Not flüchtete der verletzte 19-Jährige auf die nahe gelegene Wache der Northeimer Polizei. Ein Rettungswagen wurde gerufen und die Wunden notfallmäßig versorgt. Wenig später erschien auch der Täter auf der Wache. Der 18-Jährige wurde festgenommen und verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamszelle der Dienststelle. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags wurde eingeleitet.

Am Dienstag gegen 14 Uhr wurde der 18-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem Haftrichter beim Amtsgericht Northeim vorgeführt. Der Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl. „Anschließend wurde der Täter in die Justizvollzugsanstalt Rosdorf gebracht“, sagte ein Polizeisprecher der PI Northeim/Osterode.

Die Ermittlungen der Northeimer Polizei dauern weiter an. Noch konnte nicht gänzlich geklärt werden, was sich Montagnachmittag im Bereich des Busbahnhofes zwischen den beiden Männern abgespielt hat. fal/rtl

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder