Viola von Cramon unterlag Amtsinhaber Wolfgang Nolte

Duderstadt  CDU-Kandidat erhielt bei der Bürgermeisterwahl in Duderstadt 60,03 Prozent der Stimmen, Herausforderin von Cramon 39,91 Prozent.

Viola von Cramon bei einer Podiumsdiskussion 2013 in Osterode.

Viola von Cramon bei einer Podiumsdiskussion 2013 in Osterode.

Foto: Mark Härtl

Wolfgang Nolte bleibt Bürgermeister von Duderstadt. Der CDU-Kandidat setzte sich als Amtsinhaber bei der Wahl am Sonntag gegen Viola von Cramon durch.

Nolte erhielt 60,03 Prozent der abgegebenen Stimmen; seine Herausforderin von Cramon, die als Kandidatin der SPD, der Wählergemeinschaft Duderstädter Bürger (WDB) und der Grünen angetreten war, konnte 39,91 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Mit diesem Ergebnis erzielte von Cramon „einen Achtungserfolg“, wie das Eichsfelder Tageblatt schreibt.

Enttäuscht war die 43-Jährige über die geringe Wahlbeteiligung von nur 47,21 Prozent. Dies sei ein beschämend niedriger Wert, sagte von Cramon.

Nach einer Legislaturperiode im Deutschen Bundestag hatte Cramon den Sprung nach Berlin im letzten September nicht erneut geschafft – sie war Kandidatin der Grünen im Wahlkreis 52 (Goslar-Northeim-Osterode). rtl

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder