Polizei Niedersachsen

Unfallfahrer flieht auf zwei Reifen vor der Polizei

| Lesedauer: 2 Minuten
Verfolgungsjagd im Landkreis Nordheim. Ein 29-Jähriger floh auf zwei Felgen vor der Polizei.

Verfolgungsjagd im Landkreis Nordheim. Ein 29-Jähriger floh auf zwei Felgen vor der Polizei.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Uslar.  Mit bis zu 200 Stundenkilometern war er auf mehreren Bundesstraßen unterwegs – am Ende fuhr er nur noch auf zwei Felgen. Der Polizei-Überblick:

Ein Autofahrer ist im Landkreis Northeim mit nur noch zwei intakten Reifen vor der Polizei geflohen. Der 29-Jährige hat in der Nacht zum Montag bei Uslar mit seinem Wagen zunächst ein geparktes Fahrzeug gerammt, wie die Polizei mitteilte. Der Mann fuhr trotzdem fort, die Polizei entdeckte das Fahrzeug an einer Tankstelle. Er stoppte das Tanken und raste demnach teilweise mit rund 200 Kilometern pro Stunde über mehrere Bundesstraßen davon. Dann verlor er die Kontrolle über sein Auto und fuhr über einen Bordstein auf ein Feld. Dabei wurden zwei Reifen beschädigt.

Dennoch setzte der Mann die Fahrt fort, wenig später nur noch auf zwei Felgen. Der 29-Jährige kam dann laut Polizei von der Fahrbahn ab, der Wagen streifte einen Baum und ein Verkehrszeichen und blieb in einem Graben stehen. Der Fahrer rannte zu Fuß weiter, die Polizei nahm ihn aber fest. Der 29-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus, wo ihm den Angaben zufolge wegen seiner Alkoholisierung eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

Linienbus kollidiert mit Bahnschranke

Ein Linienbus ist in Osnabrück mit einer Bahnschranke kollidiert. Bei dem Unfall am Sonntag gab es keine Verletzten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Wie viele Fahrgäste sich in dem Bus befanden, konnte die Polizei nicht sagen. Den Angaben nach hatte der 48 Jahre alte Busfahrer offenbar das Rotlicht an dem Bahnübergang übersehen. Daraufhin stieß der Bus gegen eine Halbschranke, die sich gerade herabsenkte. Der Fahrer fuhr weiter und konnte den Übergang noch passieren. Fahrzeug und Schranke wurden bei dem Zusammenstoß beschädigt. Die Halbschranke war verbogen, schloss laut Polizei aber noch. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

Zwei junge Schwerverletzte nach Kollision mit Leichtkraftrad

Bei einem Zusammenstoß mit ihren Leichtkrafträdern in Uelsen (Landkreis Grafschaft Bentheim) sind zwei Personen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, nahm der 16-Jährige beim Linksabbiegen an einer Kreuzung der 19-Jährigen die Vorfahrt. Demnach übersah der Jugendliche die 19-Jährige am Sonntagabend vermutlich. Bei dem Unfall verletzten sich beide schwer und wurden in ein Krankenhaus geflogen.