Die Meinungsfreiheit deckt auch wüste Beschimpfungen im Internet

Braunschweig.  Serie: Freie Fahrt für Pöbelei? In den sozialen Medien lassen manche Menschen die Manieren vermissen. Ein Erklärversuch.

Ein Facebook-Nutzer hatte Polizisten bei einer Geschwindigkeitskontrolle fotografiert und das Bild in eine Lippstädter Facebook-Gruppe eingestellt. Unter dem Bild kam es zu diversen Beleidigungen.

Ein Facebook-Nutzer hatte Polizisten bei einer Geschwindigkeitskontrolle fotografiert und das Bild in eine Lippstädter Facebook-Gruppe eingestellt. Unter dem Bild kam es zu diversen Beleidigungen.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

„Stück Scheisse“, „Geisteskranke“, „Dreckschwein“. „Knatter sie doch mal einer so richtig durch, bis sie wieder normal wird!“. Und: „Drecks Fotze“. Für viele Zeitgenossen in den sozialen Medien fast schon normaler Umgangston. All diese Anwerfungen musste sich die Grünen-Politikerin Renate Künast...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: