Niedersachsens Stress mit dem Straßenausbau

Hannover.   Verbände fordern ein Ende des weit verbreiteten Beitragssystem. Es sei ungerecht, dass Instandhaltungskosten auf Bürger abgewälzt werden.

Viele Bürger und Bürgerinitiativen fühlen sich politisch niedergewalzt.

Viele Bürger und Bürgerinitiativen fühlen sich politisch niedergewalzt.

Foto: BZV

Was ist daran gerecht, wenn einzelne Anlieger für die Erneuerung öffentlichen Eigentums zahlen sollen? Zusätzlich betrifft es auch nur Gemeindestraßen, und nur in Kommunen, welche die Straßenausbausatzung anwenden. Es gleicht einem Lotteriespiel, wo mein Haus steht…Die Frage stellt Maren Zacharias...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: