Vogelstation im Harz

Wald-Vogelstation in Osterode öffnet ab Freitag wieder

Klaus Dietrich mit Uhu Moritz, der seit 18 Jahren in der Vogelstation lebt.

Klaus Dietrich mit Uhu Moritz, der seit 18 Jahren in der Vogelstation lebt.

Foto: Kerstin Pfeffer-Schleicher / HK

Osterode.  In der Wald-Vogelstation am Schneiderteich in Osterode beginnt am 1. April die Sommersaison. Das gibt es zu sehen.

Am heutigen 1. April startet die Wald-Vogelstation am Schneiderteich in Osterode aus der Winterpause in die Sommersaison.

Betreiber Klaus Dietrich freut sich über viele Besucher, die sich auf Schautafeln über Tiere, Umwelt und Natur informieren können. Neben verschiedenen Enten und anderen Wasservögeln, Hühnervögeln, Tauben, Raben und Singvögeln sind auch einige Greifvögel sowie exotische Pfaue vertreten.

Öffnungszeiten sind außer montags von 14 bis 18 Uhr.