THW Osterode bleibt leistungsstark durch Weiterbildung

Lesedauer: 3 Minuten
Weiterbildung ist beim THW ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. 

Weiterbildung ist beim THW ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. 

Foto: THW

Osterode.  Das Technische Hilfswerk Osterode schulte seine Einsatzkräfte. Svea Metje besteht die Prüfung zur Kraftfahrerin.

Im Ortsverband Osterode vom Technischen Hilfswerk (THW) passiert eine Menge, oft auch gleichzeitig. Während einige Helfende im Einsatz im Bereitstellungsraum Nürburgring ihren Aufgaben nachgingen, gehen für die nicht eingesetzten Kräfte die Ausbildungen weiter.

Der Technische Zug führte eine Ausbildung zum Thema Gesteinsbearbeitung mit Trennschleifer und Kernbohrgerät durch, der Ortsverband nahm am Erste-Hilfe-Training teil und Mitglieder des Fachzuges Führung&Kommunikation bereiten sich auf den nächsten Einsatz im Bereitstellugsraum Nürburgring vor.

Ausbildung wichtig

Gut ausgebildete Einsatzkräfte sind für den Erfolg jedes Einsatzes wichtig. Die Einsatzkräfte des Technischen Zugs führten gemeinsam eine Ausbildung zur Gesteinsbearbeitung durch. Maschinenkunde, Bedienung und Wartung, Unfallverhütung und die praktische Arbeit an den Geräten waren die Inhalte der Ausbildung am Freitag. Am Sonntag erfolgte das Erste-Hilfe-Training für alle Einsatzkräfte gruppenübergreifend.

Coronakonform erfolgte ein großer Theorieblock über die verschiedenen Arten von Verletzungen, Behandlungen und Möglichkeiten, als Ersthelfer dem Verletzen zu helfen. In der praktischen Ausbildung wurde die Herzdruckmassage an den Übungspuppen durchgeführt. Die Benutzung des Defibrillators wurde durchgesprochen und den Teilnehmern in Theorie und Praxis übermittelt.

Rückhalt der Angehörigen

Ein weiterer Einsatz für das Team ist bereits in Planung. Derzeit bereiten sich die Einsatzkräfte auf den Einsatz vor. „Der Ortsverband Osterode am Harz bedankt sich bei den Arbeitgebenden, Kolleginnen und Kollegen, den Familien und Angehörigen der Einsatzkräfte für die Unterstützung und den Rückhalt, in den Einsatz gehen zu können. Die Einsatzkräfte sind ehrenamtlich und sind von der Arbeit für den Einsatz freigestellt“, so die Verantwortlichen des THW.

Prüfung bestanden

Einsatzkräfte des THW bilden sich zudem permanent weiter und werden entsprechend der benötigten Stellen im Ortsverband ausgebildet. Der Ausbildung als Kraftfahrer CE (Lkw) stellte sich Svea Metje und bestand die Prüfung. Nach gründlicher Einweisung darf sie nun die großen Fahrzeuge mit Anhänger in den Einsatz bringen oder sonstige Fahrten erledigen.

Theorie und Praxis für den CE-Führerschein sind nicht einfach. Neben den technischen Aspekten in der Theorie ist auch Geschick gefragt, um die großen Anhänger an- und abzukoppeln und die Großfahrzeuge sicher zu bewegen. Die Grundlagen des Lkw-Fahrens vermittelte Firma Richter aus Osterode. Die Spezialisierung auf die THW-Fahrzeuge erfolgt im Ortsverband und bei der Bereichsausbildung Kraftfahrer, die im regelmäßigen Abständen überörtlich im Bereich der Regionalstelle (RSt.) Göttingen durchgeführt wird. Der Ortsverband Osterode am Harz freut sich außerordentlich über die bestandene Prüfung: „Es zeigt einmal mehr, das frühere Männerdomänen durchaus mit Frauen besetzt werden können. Der Anteil an Frauen im Ortsverband wächst stetig, und die Mannschaft hat eine gesunde Mischung an Helfenden“, meint Stefan Riemke vom THW.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder